(Garten)Vorfreude ist die schönste

von Elisabeth

Wenn ich mich an das letzte Jahr um diese Zeit erinnere, muss ich prompt lächeln. Kaum, dass die Tage wieder länger wurden, kribbelte sie wieder: die Vorfreude auf das neue Gartenjahr. Das Gefühl kannte ich gut. Ich gärtnere schon immer. Nur war diesmal etwas anders: Ich hatte mir fest vorgenommen, meine Dachterrasse und deren Bepflanzung komplett umzukrempeln. Ich sprühte also vor Tatendrang und Energie. Noch dazu legten um mich herum alle los… und das im Januar.

Wieso ich Dir das erzähle? Ich schreibe diesen Blogbeitrag, um Dich - und auch mich - in diesem Jahr etwas zu beruhigen. Egal ob auf wenigen oder 600 Quadratmetern, jeder Garten braucht seine Zeit. Noch ist tiefster Winter - also die beste Zeit für Winterschlaf.

Die Natur sammelt Kraft und Energie für die neue Saison. Das ist genau richtig so. Schließlich bricht im Frühling ein wahrer Sturm des Austreibens, Losfliegens und Wachsens über sie herein. Großartig wird das. Ich muss schon wieder lächeln.

Deshalb ist mein Vorschlag für Dich: Genieß noch ein bisschen die Ruhe vor dem Frühlingserwachen. Leg die Füße hoch, mach es Dir mit einer Tasse Sprießerie Tee gemütlich. Und vor allem, genieß das Pläneschmieden. Dazu findest Du jede Menge Bücher - gebraucht und neu - bei mir im Shop. Denn vom Garten träumen, das ist gerade im grauen Winter immer wieder das Schönste. Immerhin bleiben Dir noch ganze acht Wochen für die Gartenvorbereitung.

"Genieß noch ein bisschen die Ruhe vor dem Frühlingserwachen." 

Woher ich das weiß? Natürlich habe auch ich schon wieder in meinem Gartenkalender aus dem Vorjahr geblättert… Dort steht: Das erste Samenkorn wanderte Anfang März in die Erde, um Pflanzen vorzuziehen.

Apropos Pflanzenanzucht: Als ich angefangen habe, mich mit dem Thema zu beschäftigen, hat mich die Flut an Informationen geradezu erschlagen. Meine Dachterrasse ist etwa 20 Quadratmeter groß. Und natürlich sollten dort nicht nur Pflanzen stehen. Platz, um gemütlich zu verweilen und ausgiebig in die Sterne zu schauen, war mir genauso wichtig. Schlussendlich hatte ich Informationen für ganze Parkanlagen im Kopf. So viel, dass ich manchmal gar nicht mehr wusste, wo ich beginnen sollte.

Für alle, die in diesem Jahr zum ersten Mal einen kleinen Garten in der Stadt anlegen, habe ich mir deshalb eine kurze Liste mit den wesentlichen Dingen zur Gartenplanung überlegt. Denn wie so oft gilt auch hier: Weniger ist mehr.

Gärtnern ist kein Wettbewerb. Gärtnern ist Leben. Pflanzen bewusst und mit Liebe beim Wachsen zusehen. Mit dieser Checkliste setzt Du den ersten Grundstein dafür. Und wenn Du Kinder hast, dann plant am besten gleich zusammen.

 

Checkliste für Balkon- & DachgärtnerInnen zu Saisonbeginn:

Das benötigst Du zur Vorbereitung 

  • A4 Papier
  • Stifte - auch Bleistifte, so kannst Du später besser abändern
  • ein schönes Notizheft als Gartentagebuch

Das notierst Du im Notizbuch oder einfach auf Papier

  • Wo soll Dein Garten entstehen? Wie viel Platz hast Du zur Verfügung?
  • Teile Deinen Balkon oder die Terrasse grob in Bereiche zum „Leben“ und in „Pflanzbereiche“ ein. Mach eine grobe Skizze davon auf Papier.
  • Überlege welche Töpfe, Kisten, Körbe, Möbel Du bereits hast und wo diese ihren Platz finden könnten. Zeichne sie grob ein.
  • Soll ein kleines Kinderbeet entstehen? Plane Platz dafür ein.
  • Welche Ausrichtung hat Dein Balkon? Notiere grob die Anzahl der Sonnenstunden zu jeder Jahreszeit.
  • Schreibe Dir auf, welche Pflanzen, Gemüse, Kräuter, Blumen, Bäume oder Sträucher Du auf Deinem Balkon in jedem Fall haben möchtest.
  • Möchtest Du Pflanzen aus Samen selbst vorziehen, wenn ja welche? Notiere diese. Speziell zu diesem Thema wird es noch einen separaten Blogbeitrag geben.

 

Hast Du zur Liste Fragen? Oder darüber hinaus? Gerne gebe ich Dir in einem persönlichen Beratungstermin weitere Tipps und Tricks an die Hand. Schreib mir dazu einfach eine E-Mail an post@die-spriesserie.de. Ich würde mich riesig freuen, Dich persönlich beim Planen Deines grünen Wohlfühlorts unterstützen zu dürfen. 

Alles, was ich weitergebe, basiert auf meinem jahrelangen Erfahrungsschatz und angelesenem Wissen. Auch ich hole mir in jeder Saison bei Detailfragen Rat und Unterstützung bei den Profis. Also wende Dich immer gerne auch an das Fachpersonal in den Gärtnereien in Deiner Nähe. 

Samen 

Meine Checkliste bereitet Dich gut auf den nächsten Schritt vor: die Auswahl von Samen oder Jungpflanzen für Deinen kleinen (Balkon)Garten. Denn zum Pläneschmieden gehört für mich immer auch das Stöbern in Samenkatalogen oder Pflanzenlisten. Damit es Dir hier nicht zu bunt wird, habe ich noch eine Kleinigkeit für Dich. 

In meinem Shop findest Du eine übersichtliche, fein ausgesuchte Auswahl an Blumensamen für den Balkon. Lass Dich davon gerne inspirieren. Sämereien für schmackhaftes Gemüse folgen in den nächsten Wochen. Noch genau rechtzeitig, versprochen. Dazu habe ich unten habe ich noch eine Liste mit kleinen Bio-Samenproduzenten und -Gärtnereien verlinkt, die ich sehr schätze.

Wenn Dir danach ist, schmökere hier einfach schonmal hinein. Und: Leg die Füße noch ein bisschen hoch. Bei frischer Frühlingsluft gibt es bald schon viel zu tun. Das wird herrlich :)

 

Links:

Die Sprießerie

Dachfarm Erfurt

Biogärtnerei Herb

Dreschflegel

Vern

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen